Verspätungen lassen sich manchmal nicht vermeiden. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Poolfahrzeugverwaltung mit entsprechenden Situationen umgehen kann.
Kommt es zu einer Verspätung und eine folgende Buchung ist betroffen, prüft CaranoCloud, ob ein anderes Fahrzeug verfügbar ist. Der Fahrer der folgenden Fahrt wird dann über die Umbuchung per E-Mail informiert und kann die Fahrt wie geplant mit einem Alternativfahrzeug durchführen. Sollte kein anderes Fahrzeug verfügbar sein, wird die Fahrt systemseitig storniert und der Fahrer ebenfalls benachrichtigt. 

Voraussetzung dafür ist, dass CaranoCloud darüber informiert ist, ob die Buchung begonnen wurde und ob diese schon beendet ist. Um die Informationen zu hinterlegen gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Manuell über die Funktionalität Buchung beginnen/Buchung beenden: In der Buchungsübersicht können Sie eine Buchung als gestartet markieren, wenn das Fahrzeug abgeholt wurde. Wenn das Fahrzeug wieder zurück ist, können Sie die Buchung beenden. Dabei muss der Kilometerstand eingegeben werden und je nach Fahrzeugmodell auch der Ladestand und Informationen zu einem möglichen Ladevorgang. Diese Funktionalität kann auch für Fahrer freigeschaltet werden, so dass diese in der App die Buchung beginnen und beenden können.
  • Automatisiert mit einem elektronischen Schlüsselschrank: Mit der Schlüsselentnahme und Schlüsselrückgabe wird die Buchung automatisch gestartet und beendet, so dass Sie an dieser Stelle keine Eingaben vornehmen müssen. Die Umbuchung und das Monitoring wird somit vollständig von CaranoCloud übernommen.
  • Automatisiert mit einer Schlüsselbox und der Öffnung per Smartphone: Ähnlich wie bei einem elektronischen Schlüsselschrank verhält es sich mit einer Schlüsselbox und dem Fahrzeugzugang über das Smartphone. In dem Fall wird die Buchung mit der ersten Öffnung des Fahrzeugs begonnen und mit der Fahrzeugrückgabe (letztes Abschließen) beendet.
War diese Antwort hilfreich für dich?